Renaissance

Wilkommen im Forum der Renaissance!
 
StartseiteFAQAnmeldenLoginChat

Teilen | 
 

 Urlaub 2013 - Uganda

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Joe

avatar

Anzahl der Beiträge : 3106
Anmeldedatum : 17.02.10

BeitragThema: Re: Urlaub 2013 - Uganda   Fr Nov 29, 2013 10:12 pm


Ich ging zu Nandos und bestellte 5 große Pizzen. Damit wollte ich dann zurück in die Bar. Wusste auch nicht, das die so groß waren. Ich versuchte dann ein Motorradtaxi zu finden. Dem Ersten war dann die Ladung zu groß, der Nächste wollte dann 5000. Am Eingang winkte ich den Manager ran, er sollte die Pizzen hoch tragen. Dem Boda gab ich 3000 und das wurde ohne murren akzeptiert. Mein Platz war belegt, so setzte ich mich in die Mitte der Bar und los ging das große Fressen. Jeder lief mit einem Stück Pizza rum. Die Meißten hatten das noch nie gegessen. Die Dame, die meinen Platz belegt hat (links und Ridchard rechts). Jeder lief mit Pizza rum.


Schnell hatte ich viele Freunde, dieser hier war sehr anhänglich.


War jetzt nicht meine erste Wahl aber die Sitznachbarin lies nicht mehr ab von mir.




Ich wollte einfach etwas Spaß und feiern. Die Sitznachbarin rieb ihren Hintern von der einen Seite an mir, Kellner vom Lokal nebenan von der anderen Seite. Ich wusste ja schon gar nicht mehr wohin packen.


Anders 2 Iraner (schätz ich mal) gegenüber, einer sass auf einen Barhocker und sein Kumpel versuchte da Mädels dahin zu bekommen. Das Treiben war herrlich. Viele liesen sich nicht mal auf ein Drink einladen. Karrte er doch mal eine an, die sich setzte, fing das Gefummel an, die schon vorher nicht glücklich schauenden Gesichter änderten sich zu Angewidert und verschwanden dann mit einem halben Bier. Weiter ging die Suche.


Um mich herum lungerte ein Typ rum, der kam mir seltsam vor. Kam an die Bar und bestellte nix. Später erzählte mir Ridchard, das er angesprochen wurde von Ihm. Er wäre der Mann meiner Sitznachbarin, die das aber wohl völlig vergessen hatte. Ridchard sagte Ihm dann "If She is your wife, why is she not at your home?" Der fragte dann ob er sich gerne prügeln wollte. Ridchard meinte das er das nicht mochte und winkte die Security bei. Aber wenn er sich gerne prügelt, das ist sein Freund. Wollte er dann nicht und ging auf Entfernung. Sobald er ein Schritt in meine Richtung machte, machte die Security das auch. Die Sitznachbarin ging dann auch plötzlich. Einfaches "bye" und weg war Sie. Ich war etwas drüber verwundert und verstand es erst viel später, als mir Ridchard das erzählte. Später war ich noch mal etwas draussen in der Raucherecke. Zigaretten gabs da aber Keine. Danach war ich ganz schön breit und die Musik wirkte ganz anders.



Hier noch ein Foto vom Manager und Security.
Nach oben Nach unten
Joe

avatar

Anzahl der Beiträge : 3106
Anmeldedatum : 17.02.10

BeitragThema: 17 Nov   Sa Nov 30, 2013 3:33 pm


Nach der gym in die Bar. Der letzte Abend hatte allen gefallen. Nur Duffy nicht. Sie hatte noch nie Pizza gegessen und wollte das ich Sie mal dazu einlade. Mittlerweile hatte Sie auch wieder ein Handy, ohne mein zutun. Doreen schickte mir wertvolle Informationen, das Sie keinen Slip trägt und Roomnumber belegte mich mit Anrufen. Den Nachmittag verbrachte ich dann in der Bar.


Hannah kam wieder eine Stunde zu spät. Die Security empfahl uns ein Restaurant. Die Speisekarte war sehr übersichtlich und von den Speisen war meine erste Wahl nicht verfügbar. Die zweite auch nicht. Ich fragte dann mal was da wäre und Beaf mit Reis. War ok. Weiter sind wir dann in einen Club, nicht der Rede wert und langweilig. Auf den Rückweg standen wir eh bei Nandos.


Auf dem Zimmer schauten wir noch einen Film. Meine Pizza packte ich nicht und stellte die mit einem Glas Rotwein an die Rezeption.
Nach oben Nach unten
Joe

avatar

Anzahl der Beiträge : 3106
Anmeldedatum : 17.02.10

BeitragThema: 18 Nov   Sa Nov 30, 2013 3:54 pm



Frühstück mit Hannah. Chicken in basket. Portion packte Sie natürlich nicht und lies sich den Rest einpacken.



Ich lies mir noch ein größeres Zimmer zeigen. Dazu bot ich noch meine Hilfe wegen der Email an, funktionierte aber wieder alles. Zimmer sollte 80 US$ kosten, für längere Buchung wären 60 auch ok. Rechts der Manager. Abgesehen von den Mädels an der Rezeption, der einzige, mit dem ich in Kontakt stand und der mir eine Geschichte drückte, um Geld von mir zu fordern. Einmal fragte er nach Schmerztabletten für seinen Nacken. Bekam aber eine Massage von mir, mit dem das auch wegging. Standen noch Andere an der Rezeption und fragten ob ich professionell wäre. Schon, aber nicht für Massage. Wobei ich mir schon vieles in Thailand abgeschaut hatte.
Nach oben Nach unten
Joe

avatar

Anzahl der Beiträge : 3106
Anmeldedatum : 17.02.10

BeitragThema: Re: Urlaub 2013 - Uganda   Sa Nov 30, 2013 4:20 pm


Wieder gym, dann Bar. Duffy wollte ein lokales Essen. Ich hab mir den Zeitpunkt nicht notiert. Ich schätze mal es war an dem Tag, das Duffy mir erzählte Ihr neues Handy wurde geklaut. Es war ein guter Dieb, denn er hatte Ihr die SIM-Karte zurück gegeben. Haha
Sie meinte, das Sie es in der Hand hatte, als Sie auf einen Roller gesessen hatte und wurde Ihr entrissen. Sie hatte noch den Zettel von der Polizei, mit den man die Nummer wieder bekommen konnte. Diese Geschichte könnte nun wirklich mal gestimmt haben. Ich hab Ihr dann ein Billiges gekauft, das benutzte Sie dann auch bis zu meiner Abreise.


Essen kostete 10.000 ugx ~3€ und jeder konnte davon Essen. Hier war es "I want more sex"


Bei einem fliegenden Händler kaufte ich Erdnüsse. Waren aber keine, sondern Grashüpfer. Es war gerade Saison für. Nachts konnte man sehen wie die an hohen beleuchteten Gebäuden gefangen wurden.


Schmeckten ok, ich war aber froh als die wer mitgenommen hatte.


In dem Fall die Kellnerin vom Restaurant.


Es war Montag, also wieder einen Tisch reservieren für 50.000 ugx
Nach oben Nach unten
Joe

avatar

Anzahl der Beiträge : 3106
Anmeldedatum : 17.02.10

BeitragThema: Re: Urlaub 2013 - Uganda   Sa Nov 30, 2013 5:16 pm


Duschen, umziehen und Zwischenstopp bei Nandos und eine Lage Pizza holen. Ein muskelbeladener Mann in Anzug stand gegenüber von meinen Tisch und schaute nur in meine Richtung. Den bat ich ein Foto zu schiessen, gleich kam der Manager und rüffelte ihn an. Montags sind keine Fotos erlaub. Somit war das dann auch das letzte für den Abend. Ich wollte wissen wieso er vor meinen Tisch stand. Nach den Problemen von letzter Woche, sollte er meinen Tisch bewachen und ausschliesslich den. da ich somit einen personal Bodyguard hatte, bat ich den an meinen Tisch. Wollte -Eddy- nicht doof rumstehen lassen. Ich verteilte Pizza an alle die ich kannte.


das übliche Programm, Owen war zuerst da. Ridchard folgte und fragte, ob er noch ein Mädel an unseren Tisch bringen könne. Die wäre supertoll. Später sah ich Ihm an der Treppe mit ... es war ein Monster Smile... kam wieder und fragte ob ich das Mädchen gesehen hätte. Meine Antwort war deutlich. Dann schleifte er die in der Mitte an. War jetzt auch nicht die erste Wahl, aber sehr nett, super Fahrgestell und konnte das auch gut bewegen. Im Laufe des Abends wollte ich Ihr zeigen, das Ihre Tasche sicher bei mir steht und hielt diese Hoch. Leider falschrum und eine Menge Bücher, Hefte und Zettel vielen raus. Damit war der Beruf auch geklärt. Ich sammelte das auch komplett wieder ein und zurück in die Tasche. Links wieder mein Langer Freund, ich sagte ein Bier könne würde ich spendieren. An dem nuckelte er aber Stunden. Dann schnappte ich ihn mir in eine ruhige Ecke und sagte der Platz wäre nur für 4 Personen, er solle dann gehen. Jaja, und schwubs sass er wieder neben mir. Immer wieder standen Leute hinter mir, was ich aber nicht gut fand und denen auch sagte. Wenn die mehr Diskutierten sprach Eddy mit denen oder mein langer Freund stellte sich als Puffer dazwischen.
Egal was ich machte, ob aufs Klo oder bisschen rumgucken. Eddy begleitete mich überall hin. Gegen Ende wurde ich dann übermütig. Ich hatte eine kleine Flasche Alkohol reingeschmuggelt. Bestellte eine Flasche Wasser und mixte das und damit nicht genug, stellte ich mich in die Raucherecke. Eigentlich wollte ich nicht, das es jemand sieht. Eddy war mein ewiger Anhang, ich glaub der war nicht mal auf Toilette. Dazu noch Owen und mein langer Freund, der mir immer wieder sagte, meine Tasche wäre sicher hinter dem Tresen. Nun tauschte ich Alkohol gegen Rauchware. Als Ausländer natürlich niemals einstecken, sondern immer nur kurz in der Hand. Die Mischung hatte mich aber völlig abgeschossen. Damit gab es nur noch ein Ziel, ab ins Hotel. Die paar Hundert Meter wurden dann aber ein richtiges Abenteuer. etwas unterhalt der Treppe liefen 2 Mädels. Mögliche Begleitungen hatte ich ja am Tisch zurück gelassen. Eddy holte Sie mir ran und so zogen wir weiter. Da rannte ein Dieb an uns vorbei, verfolgt von zwei anderen. Ich drückte Eddy meine Tasche in Hand und nahm auch die Verfolgung auf. Gut, sicher nicht die schlauste Idee meines Lebens. Immerhin bin ich nicht gestürzt und nahm trotzdem fahrt auf. Ich konnte sehen, das er gestellt wurde und blieb stehen. Die anderen holte wieder auf und wir gingen einen Umweg um nicht durch die enge Gasse hinterm Hotel zu laufen. Hinter uns kamen plötzlich 4-5 Rollerfahrer an und riefen laut. Wir schafften es in den Hoteleingang rein und ich rief Security, die einen Stock höher waren. Einer blockierte uns den Weg nach oben, der andere ging raus mit dem Gewehr in Anschlag. Die Rollerfahrer machten sich auch gleich aus den Staub. Im ersten Stock klärte sich dann der Rest. Das Mädel sollte mit, Owen und Eddy wollte ich noch auf einen Drink in meinem Zimmer einladen und den langen Freund kannte ich nicht. Gab etwas Geld für ein Taxi und verabschiedete mich. Ich hatte gerade Gläser verteilt, da klingelte es. Die Security wollte die Ausweise sehen. Eddy zeigte seinen Ausweis von der Bar, aber das war eben mein Hotel. Alle raus an die Rezeption. Ich sollte warten. Nach einiger Zeit schaute ich nach, wo die blieben. Ohne ID-Card war kein Zutritt erlaubt! Auch wenn ich darüber nicht gerade erfreut war, es war in Jeden Fall sicherer.
Nach oben Nach unten
Joe

avatar

Anzahl der Beiträge : 3106
Anmeldedatum : 17.02.10

BeitragThema: Re: Urlaub 2013 - Uganda   Sa Nov 30, 2013 5:36 pm

Telefon klingelte. Eine Dame wollte in mein Zimmer kommen. Ich fragte erst mal nach den Namen. Ich kannte zwei mit den Name und wollte keine davon im Zimmer haben. Ich sagte ich würde rauskommen. Es war aber die Dame von letzter Nacht, nun mit ID-Card. Fürs Zimmer war es zu spät, es war schon Mittag. Aber zum Essen lud ich Sie ein.


Draussen war es unruhig und ich sah einen Jeep mit Polizei fahren. Aber auch mit Sirene war da kein durchkommen mehr. Annett packte das halbe Essen ein. Portion war wieder riesig und verabredete mich mit Ihr Abends im Hi Table. Ging Duschen und wollte dann zur gym. Im Bad hörte ich Gewehrschüsse draussen. Annett rief an und sagte, ich solle auf keinen Fall raus gehen. Ich fragte die Security, ob ich das Hotel verlassen könne, ja wäre kein Problem.
Aber was war passiert? Der Bürgermeister von Kampala wurde unter Arrest gestellt. Ihm wurde vorgeworfen sein Amt nicht gut zu führen. Die Anhänger demonstrierten dagegen. Annett kam mitten in diese Demo und die Leute rannten weg vor dem Tränengas. Sie flüchtete in ein vielstöckiges Haus und lief einige Stockwerke hoch. Dort warfen Leute mit Steinen auf die Polizei, die dann zurückschossen. Auf der Flucht vor den Gewehrkugeln wurde Sie niedergestossen. Die blauen Flecken waren zwar auf schwarzer Haut kaum sichtbar, aber erkennbar war das schon. Dort versteckte Sie sich ein paar Stunden. Das mitgenommene Essen teilte sie mit anderen Wartenden.

Ich ging zügig zur gym und bekam von den Ganzen nix mit.
Nach oben Nach unten
Joe

avatar

Anzahl der Beiträge : 3106
Anmeldedatum : 17.02.10

BeitragThema: Re: Urlaub 2013 - Uganda   Sa Nov 30, 2013 5:46 pm


Sieht nur so aus, Duffy hatte auch Süßigkeiten bekommen. Ja und Mittagessen.



Annett kam zu spät, aber nach dem Tag war das auch in Ordnung. Ich lass noch etwas von 75 Toten, konnte das aber nicht in Zusammenhang bringen. Wir tranken noch ein paar Bier, dann umziehen und ins Grand Imperial. Eigentlich ins Sheraton, aber als Annett die Lifemusik hörte, wollte Sie dann dort hin. Und dann wieder raus, weil es zu laut war. Weiber eben, wissen nie was Sie wollen.



Essen war ok. Hotel war zwar in Gehweite, aber wir nahmen ein Boda.
Nach oben Nach unten
Joe

avatar

Anzahl der Beiträge : 3106
Anmeldedatum : 17.02.10

BeitragThema: 20 Nov   Sa Nov 30, 2013 8:13 pm


Frühstücken, gym und dann in die Bar. Der Ablauf war meistens gleich.


Mit Duffy`s Handy hab ich mich um einen Tag vertan. Das mit dem Handy war an diesen Tag. Ich sehs an der Tüte auf der Theke. Ich hatte noch Halsschmerztabletten geholt. Noch ein Nagelknipper, Süßigkeiten...


Es war ein Tag wie immer. Die halbe Bar hatte ein Trink auf meine Rechnung und auch etwas gegessen. Auf Brain konnte ich mich immer verlassen, der kriegte auch immer ein Bier von mir. Er hatte nebenan einen Raum gemietet wo ein Billiardtisch stand. Da hielt er sich immer auf, kam dann vorbei um an sein Bier zu trinken. Wenn er mal nicht kam, brachte ich Ihm eins. An diesem Tag fragte er nach einem Bier für eine gute Freundin. Das es jetzt gerade diese auf dem Foto hier war. Naja, war egal, sicher gab ich ein Bier aus und dann noch eins. Es war nun aber an der Zeit zu gehen, ich bezahlte und wollte noch mein Bier fertig trinken. Sie fragte dann nach noch einem Bier, aber ich hatte die Rechnung bezahlt und fertig. Ja dann würde Sie mein Bier fertig trinken. Das hat mich dann doch getroffen, das ich nicht mal mein Bier trinken konnte. Enttäuscht gings zurück ins Hotel.


Im Rock Garden gab es dann ein Abendessen mit Hannah. Ich ein Steak und Hannah hatte Fisch.
Nach oben Nach unten
Joe

avatar

Anzahl der Beiträge : 3106
Anmeldedatum : 17.02.10

BeitragThema: Re: Urlaub 2013 - Uganda   Sa Nov 30, 2013 8:22 pm






Frühstück, Hannah bestellte einen Fisch und ja, der war viel zu groß. es ging dann weiter zur gym. Mein Trainer Jimmy war immer sehr freundlich und auch mein Seelenbetreuer. Aber auch von hier kam dann der erste Versuch zum Geld machen. Es war am überlegen ein Tablet-PC für seine Freundin zu kaufen. Aber eigentlich eher um mit mir Kontakt halten zu können. War mir klar wohin das führen würde und ich lies mich gar nicht weiter auf das Gespräch ein. Sicher gab ich öfters mal etwas Trinkgeld und hatte auch schon ein Geschenk -Massageöl aus Thailand- übergeben. Aber ein Tablet-PC kaufen??
Nach oben Nach unten
Joe

avatar

Anzahl der Beiträge : 3106
Anmeldedatum : 17.02.10

BeitragThema: Re: Urlaub 2013 - Uganda   Sa Nov 30, 2013 8:37 pm


Mein Platz war besetzt. Ich setzte mich an einen anderen Tresen mit Ridchard. Da kam Mister Roomnumber mal wieder. Er lief da täglich Streife. Kam wieder zu mir und ich solle Ihm ein Bier ausgeben. Sah ich gar nicht ein. In der Zwischenzeit hatte er erzählt ich hätte im Internetcafe nicht bezahlt. Hatte Duffy und Alice am Kragen gepackt und beschimpft, Sie würden mich davon abhalten sein Freund zu sein. Ich sagte ein paar mal, das er nicht mein Freund ist und das ich Ihm kein Bier spendiere. Lies ihn dann doof stehen und unterhielt mich mit Ridchard. Erzählt das ich eine Geburtstagstorte für Hannah bestellt hätte. Roomnumber fand das eine klasse Idee und ober wir alle dann auf die Party kommen könnten. Natürlich nicht! Mein Zimmer ist nur für Frauen. Die Vermutung, das er schwul war drängte sich immer mehr auf. Es war wohl so, das viele Ausländer dort im Urlaub nicht so sehr auf Frauen festgelegten. Bei mir sollte das aber klar sein.





Es folgte der Klassiker. Ridchard war Friseur, aber nur für Frauen. Aber er führte mich zu seinem Freund auf der anderen Seite und gab Anweisung was zu machen ist. Ich dachte das ne Sache von 5 Minuten, zog sich aber und er machte das klasse. Kostete mich dann aber 20.000 ugx und später noch ein Bier.
Nach oben Nach unten
Joe

avatar

Anzahl der Beiträge : 3106
Anmeldedatum : 17.02.10

BeitragThema: Re: Urlaub 2013 - Uganda   Sa Nov 30, 2013 8:58 pm



Im Hotel machte ich noch Fotos vom Wachmann. Ist klar welche Fotos danach kamen. Aber ich musste versprechen, das ich die Niemanden zeigen würde und somit kommen die auch nicht ins Internet.
Wenn von dennen keiner am Platz war, setze ich mich auch mal auf den Hocker mit Metaldetektor. Ich lies dann die Taschen öffnen und schaute rein. Scannte alle auf Metal. Normal wurden nur Leute die reingehen gescannt, bei mir aber alle. erinnern tue ich mich an ein Pärchen, die raus wollten. "You Security??" Naja, normal hocken die nicht im Sportdress rum. "Where you go?" - "Anywhere!" - "please open your bag" - "we are going" - "Yes, please open your bag" Irgendwie schaffte ich es nicht zu lachen.
Ein anderer war auch klasse, den filzte ich 3 mal und fragte warum er schon wieder hier rein kommen würde. "I work here!" - "Ok, can go"
Einmal kam eine SMS von Hannah, ob ich schon im Hotel wäre, ich antwortete "almost" Ich war ja schon fast da, musste halt noch die Leute checken. etwas verwundert, das sich niemand beschwert hat.
An diesem Tag war es leider anders, ich war wie verabredet im Hotel. Hannah wieder nicht. 30 Minuten später schickte ich eine SMS, Sie würde bald kommen. Stunde später, ich schrieb gerade eine SMS, das sie nicht mehr kommen bräuchte, klingelte es und Sie war da. Es brach mir das Herz, aber schon wieder über eine Stunde zu spät. Ich zeigte, das ich die SMS schon geschrieben hatte und Sie könne wieder gehen. Auch wenn natürlich wieder eine Geschichte kommen würde, es war über eine Stunde zu spät.
Nach oben Nach unten
Joe

avatar

Anzahl der Beiträge : 3106
Anmeldedatum : 17.02.10

BeitragThema: 21 Nov   Sa Nov 30, 2013 9:41 pm


Meine Laune war dahin. Security tröstete mich, das es normal wäre das die immer eine Stunde zu spät kommen würden. Wenn ich Sie um 8PM treffen wollte sollte ich 7PM ausmachen. Ich aber halt der Ausländer und ich erwarte halt Pünktlichkeit. Sicher drücke ich auch mal ein Auge zu, oder 2,3,4 mal, Heute war aber der Bogen überspannt. Auch wenn es mich sicher mehr Schmerzte wie Hannah. Ein Mann ist halt mal ein Mann und darf sich nicht immer auf der Nase rumtanzen lassen. Auch wollte ich meinen Urlaub nicht mit warten verbringen.
Ich suchte nun Spaß und Ablenkung. Da war Nandos der richtige Ort zu. Ich bestellte 5 kleine Pizzen. Meine Begrüßung war wie immer "you have some Sweets?" Und das nicht nur von den 2 auf den Bild, auch die Security fragte. "how are you?" - "not so fine, have broken heart" - "I give you my sister"
Nach der Bestellung stellte meine Tasche wieder hinters Tresen und ging vor die Tür eine Rauchen. Dann waren die Pizzen auch schon fertig.


Auch ein Security von der Bar, hatte seinen Freien Tag und wollte mit mir auf Tour. Ich war aber nicht in Laune zu.

Ridchard sass im "Special-raum" mit einen Mädel.

Für den Abend hatte ich nix vor und auch kein Bock was zu machen. Aber Annett fragte was ich mache. Naja Pizza futtern in Hi Table.
Nach oben Nach unten
Joe

avatar

Anzahl der Beiträge : 3106
Anmeldedatum : 17.02.10

BeitragThema: Re: Urlaub 2013 - Uganda   Sa Nov 30, 2013 9:44 pm










Nach oben Nach unten
Joe

avatar

Anzahl der Beiträge : 3106
Anmeldedatum : 17.02.10

BeitragThema: Re: Urlaub 2013 - Uganda   Sa Nov 30, 2013 9:52 pm


Mittendrin wurde mir die Rechnung gebracht, die ungewöhnlich hoch war. Damit hatte ich mir die Frage gespart, was Ridchards Begleitung so in sich reinschüttete.Ich sah da Red Bull, was 10.000 ugx kostete. Von mir gab es noch eine Tanzeinlage.


Nach oben Nach unten
Joe

avatar

Anzahl der Beiträge : 3106
Anmeldedatum : 17.02.10

BeitragThema: Re: Urlaub 2013 - Uganda   Sa Nov 30, 2013 10:09 pm



Eine Freundin von Annett rückte an. War ok für mich. Einer mehr oder weniger der auf meine Rechnung trinkt...
Aber Brain vermutete Schlimmes und schmiedete einen Plan. Ridchard sollte mit der Freundin flirten, das ich mit Annett alleine aufs Zimmer könnte. So ganz konnte ich da nicht folgen. Möglich wäre natürlich gewesen, das Annett mich bittet auch Ihre Freundin mit zu nehmen und dazu noch eine Geschichte erfinden würde. Dann wäre ich halt alleine ins Hotel.

Aber erst bestellte ich mal eine Shisha. Nix für mich, aber die hatten ein Haufen Spaß dran.









Owen brachte uns noch ans Hotel und ich lud Ihn noch auf einen Drink in meinen Zimmer ein. 30 Minuten später brachte ich Ihn dann wieder zum Ausgang. Annett hielt sich an meinen Whisky und schüttete das Zeugs nur so rein. Voll ist ja kein Thema, aber Sie kramte dann überall in meinen Zimmer rum, was ich gar nicht leiden kann. Sie trieb es soweit auf die Spitze, das ich Sie normal rausgeschmissen hätte. Aber Sie war so voll und es war Nacht draussen. So befahl ich Sie ins Bett. Ich selber war so wütend, ich machte kein Auge zu.
Nach oben Nach unten
Joe

avatar

Anzahl der Beiträge : 3106
Anmeldedatum : 17.02.10

BeitragThema: Re: Urlaub 2013 - Uganda   Sa Nov 30, 2013 10:34 pm

Annett kam dann irgendwann wieder zu sich und fragte was los war. Nach der Masse Whisky auch kein Wunder. Ich sagte Ihr, das Sie durchs Zimmer geturnt ist, obwohl ich das nicht mochte. Unter Tränen bittet Sie um Verzeihung, hört sich immer wieder Kirchenmusik auf Ihren Handy an, singt mit.
Es tat ihr wirklich leid und ich leg mich dann doch noch mal dazu. Handy klingelt dauernd. Jimmy, der sonst nie anruft. Duffy dagegen rief immer mal an. Ich hatte aber rein gar keine Laune. Annett schwatzt mir noch eine Kappe ab, weil Sie Ihre Haare nicht kämmen kann und geht dann.

Ich geh ins Restaurant und esse einen Chickenburger. Dazu ein Bier nach den anderen. Rufe Jimmy zurück, das ich heute nicht kommen würde. Er will wissen was los ist und kommt vorbei. Ich bestelle Ihm einen Saft und er macht sich Sorgen. es war halt einfach nicht mein Tag. Nach ein paar Bier geh ich dann noch mal etwas schlafen. Geweckt von ständigen Handy rappeln mach ich mich frisch. Setze aber keinen Fuss vor die Tür. Ich setz mich ins Restaurant und schlapper ein paar Bier. Zunächst ist draussen kein Platz, so sitze ich drinnen. Später schon. Ich hatte ein Rumsteak bestellt. Stunde später sagt mir die Kellnerin, das kein Fleisch mehr da wäre, was Sie bringen könnte. Also wähle ich irgendwas, dann kam Sie wieder, der Metzger wäre da gewesen, würde aber etwas dauern. Nach 2 Stunden kommt dann das Essen. Es ist so dunkel, das ich es nicht erkennen kann, aber war sehr lecker.


Ich trink noch ein paar Bier, geb der Kellnerin 10.000 Trinkgeld, weil ich einfach Lust drauf hatte. Kommt wohl dort nicht so oft vor, Sie ist bald umgefallen.
2 Bier bestelle ich mir noch aufs Zimmer und mach gar nix. Endlich kam ich mal zu einem Computerspiel.
Nach oben Nach unten
Joe

avatar

Anzahl der Beiträge : 3106
Anmeldedatum : 17.02.10

BeitragThema: Re: Urlaub 2013 - Uganda   Sa Nov 30, 2013 10:54 pm


Frühstücken. Hatte bei der Torte ganz vergessen, das Hannah keine Milch verträgt, also umbestellen. Dann zur gym. Hatte den Tag davor mit Jimmy SMS geschrieben und für Sonntags noch ein Date mit Dame am Einlass der gym ausgemacht. Für Sie hatte ich noch Blumen gekauft. Aber nicht dran gedacht, das es Ihr freier Tag war.


Auf die Bar hatte ich aber keinen Bock, also wieder ins Restaurant. Zwischendrin hatte ich noch eine Handtasche für Hannah`s Geburtstag gekauft.


Die Buben spielen an Ihren Computern rum. Ich hätte ja gerne geholfen, war aber Windows 8 drauf. Hab ich gar keine Ahnung von. Ich lad die noch auf ein Bier ein. Im Restaurant wird Fussball geschaut und wir verziehen uns in eine Ecke. einer kommt aus den Kongo, der andere aus Sudan

Zufällig aus den gleichen Stamm wie Hannah. Wir essen dann noch Fish und Chips. Passt genau für 4 Personen. Auf dem Zimmer befüllte ich dann die neue Handtasche mit Geschenken.
Nach oben Nach unten
Joe

avatar

Anzahl der Beiträge : 3106
Anmeldedatum : 17.02.10

BeitragThema: 23 Nov   Sa Nov 30, 2013 11:09 pm

Wieder frage ich die Security, wo wir essen gehen sollen. Serena sollten wir mal versuchen. Wäre sehr schön, aber auch sehr Teuer. Mit Beiden hatte er recht. Ein Boda fährt uns. Setzt uns aber am falschen Eingang ab. Nach einem längeren Fussmarsch kommen wir dann zum Richtigen. Nach dem Sicherheitscheck fragen wir nach dem Restaurant. "The building with light" und zeigt auf eine Anhöhe. Tja, alle Gebäude dort sind beleuchtet. Wir folgen einer Hochzeitsgesellschaft. Ein Klops von Fleischberg wackelt hinterher. Ich greife an seinen Oberarm. "Wow - very strong" - muss ja auch, war ein Bodyguard. Wir fragen wo das Restaurant ist und ich lade Ihn noch auf einen Drink ein. Sein Name Nicolas.




Wir landen in einer Bar dort, aber kein Restaurant. War aber ok, nachdem ich die Preise dort gesehen hatte. ein Cocktail lag bei 6-7€ Der Service war mässig. Die Geräuschkulisse war schön. Gefälschte Grillen zirrten sehr laut. Nach einem Bier gingen wir in Club Venue. Draussen fragten wir 2 Bodas, der Preis war aber zu teuer. Wir fragten 2 mal und gingen. Ich winkte 2 neue ran. Nun waren die anderen plötzlich doch mit dem Preis einverstanden. Aber zu spät.
Nach oben Nach unten
Joe

avatar

Anzahl der Beiträge : 3106
Anmeldedatum : 17.02.10

BeitragThema: Re: Urlaub 2013 - Uganda   Sa Nov 30, 2013 11:14 pm






Essen war ok. Nicolas machte viel Spaß und verstand sich ausgezeichnet mit Hannah. es war kurz vor Mitternacht. Also alle Hände voll zu tun, ohne das es Hannah merkt. Wenigstens tat Sie so.
Nach oben Nach unten
Joe

avatar

Anzahl der Beiträge : 3106
Anmeldedatum : 17.02.10

BeitragThema: Re: Urlaub 2013 - Uganda   Sa Nov 30, 2013 11:17 pm









Nach oben Nach unten
Joe

avatar

Anzahl der Beiträge : 3106
Anmeldedatum : 17.02.10

BeitragThema: Re: Urlaub 2013 - Uganda   Sa Nov 30, 2013 11:36 pm

Wir gingen dann noch tanzen. Bei Nicolas war es eher ein Wackeln. Aber er machte Eindruck. Es wurde aber sehr heiss mit der Zeit und wir liessen uns draussen nieder.





War sehr spassig und gegen 3:00 trennten wir uns dann. Ich gab Nicolas noch Geld fürs Boda und wir fuhren hinter das Hotel. Hannah hatte noch Hunger. Am Strassengrill bestellte ich Hühnchen.
Um die Geschichte zu vervollständigen... auf der Hinfahrt in den Club sahen wir viele Polizeikontrollen. Ich fragte wieso. Es ist die Vorweihnachtszeit und die Kassen müssen gefüllt werden. Wie das ging merkte ich dann auch direkt.
Hähnchen in der Hand und ich sagte Hannah, es wird nun etwas gefährlich werden, also schnell laufen. In dem Moment wurden wir von 2 Polizisten mit Knarren gestoppt. Was in der Tüte wäre. Ich hielt die Tüte hoch - Hähnchen. Das wäre nicht erlaubt. Hannah lachte laut. Was wir machen würden. Ins Hotel gehen - das wäre nicht erlaubt. Und auch nicht um diese Uhrzeit draussen zu sein. Einer sagte zu Hannah Sie solle ruhig sein, er habe mich gefragt. Er wolle mein Passport sehen. Ja, der ist hier um die Ecke im Hotel. Wenn Sie mitkommen wollen. War mir nun gar nicht so unangenehm. Mit Polizeischutz durch diese dunkele Gasse zu gehen. Aus den Augenwinkeln konnte ich sehen, das Sie dort auch einem am Wickel hatten, der bekam paar Gescheuert, aber ich war wohl interessanter. Vorm Hotel wurde mir dann doch etwas mulmig. Wenn ich mit den Jungs ins Hotel einlaufe und die Security sieht die, nicht das die noch stress kriegen. Ich kramte meinen kleinsten Schein raus. Zu der Zeit nur noch 20.000. Drückte den Schein einen in die Hand und wünschte eine gute Nacht. Sie Security meinte, das wären Ihre Chefs. Wäre kein Problem, ich hätte die ruhig mitbringen können. Wir futterten dann das teure Hähnchen und schauten noch Film.
Nach oben Nach unten
Joe

avatar

Anzahl der Beiträge : 3106
Anmeldedatum : 17.02.10

BeitragThema: Re: Urlaub 2013 - Uganda   Sa Nov 30, 2013 11:44 pm

Die gefüllte Handtasche hatte ich Nachts noch übergeben. Torte war für 12 Uhr bestellt. Um 12:30 rief ich dort an. Ja, die wäre gerade unterwegs. Um 13 Uhr rief ich wieder an, wenn ich es richtig verstanden hab, war Sie gerade in einer Polizeikontrolle. Aber irgendwann kam Sie dann doch.



Die Torte war sehr umfangreich und jeder kriegte ein Stück ab. Die von der Rezeption, die im Restaurant.



Der Rest ging dann an Ihre Schwester, Freunde etc.
Ich blieb noch auf ein paar Bier im Restaurant.
Nach oben Nach unten
Joe

avatar

Anzahl der Beiträge : 3106
Anmeldedatum : 17.02.10

BeitragThema: Re: Urlaub 2013 - Uganda   Sa Nov 30, 2013 11:56 pm

Ja da war noch die Verabredung mit Ashia. Endlich war ich mal im Zimmer und hatte 2 Stunden Zeit! Da kam eine SMS, das Sie früher kommen will. Wir einigten uns auf 20 Uhr. Wir gingen in Rock Garden, dort waren verschiedene Restaurants, das gute war leider an dem Tag geschlossen. So gingen wir zu dem Inder. Essen war ok, die Rechnung war geschummelt. Ein Essen war dort zu viel berechnet. Ich lies Jimmy nachfragen, auch wenn ich die Sprache nicht verstanden hatte, war klar das Diskussion sinnlos war.



Jimmy fragte, ob ich kein Trinkgeld geben würde. Nö, die betrügen. Jimmy nickte. Zu meiner Überraschung wollte Ashia nach Hause und nicht mit zu mir. Nein, kein Korb, einfach zu früh. Vom ganzen Wesen war Sie anders. Wir liefen zum Hotel, Hand in Hand, was sehr schön war. Jimmy wollte Sie immer zu drängen, aber ich mochte das nicht. Ihre Entscheidung und ich respektierte die. Wir holten Jimmy`s Tasche, die bei der Security stand und er brachte Sie dann zum Bus. Informierte mich dann, als Sie sicher am Bus war.
Nach oben Nach unten
Joe

avatar

Anzahl der Beiträge : 3106
Anmeldedatum : 17.02.10

BeitragThema: Re: Urlaub 2013 - Uganda   So Dez 01, 2013 12:45 am

Zum schlafen zu früh, ich ging noch auf ein Bier in Hi Table. Dort war gähnende Leere. Wo ich so lange war fragte man mich. Ich setzte mich an Thresen. Ein Mädel kam vorbei, ob ich Ihr ein Bier ausgeben würde. Sie stank und ausserdem hielt ich Ihr Bier hoch, das war 3/4 voll. Ja Sie will noch eins. NEIN!
Ob eine Zigarette. Na wegen mir.
Eine für Ihre Freundin - auch gut, ich zündete Sie an und gab Sie Ihr. Kein Wort, kein Blick und schon war Sie weg.
Die Muffelttante ging auch und lies sich im hinteren Teil irgendwo nieder. Ihre Freundin war am Poolbilliard und leierte da einen Trink für sich raus. Red Bull. Über Umwege landete die Dose dann bei mir im Zimmer.



Redtango war der DJ dort Montags. Er wollte ein paar Fotos mit mir. Brain trank noch Bier mit mir. holte dann die Redbull Dose und erklärte mir einen Trick. Mädels wollen einen Trink, füllen dann eine Dose Redbull mit Wasser auf. Die Rechnung ist dann 2000-3000 und für Redbull wollen Sie dann 10.000.
Es war nix los und wir sollten gehen. Sein halbes Bier füllte Brain in die Dose um und ich nahm mein Bier mit. Keine Gute Idee. Ich mit Bierflasche, wenn die Polizei das sieht, also tauschten wir. Es ging hinter mein Hotel an den Grill. Wir bestellten Hühnchen. Brain führte mich in den Club. Zwar hielt ich meine Zigarette verdeckt, aber die Kellnerin monierte das. ich machte die in meinen Bierdeckel aus. Spätestens nach meinen "Ugandadance" hatte ich dort auch alle Herzen im Sturm erobert. Vielleicht wollten die auch nur Bier. Gegenüber setzte sich ein Mädel mitmächtiger Oberweite. Brain meinte, Sie könne nicht sprechen. Wir unterhielten uns aber blendend. Daneben sass Brain auf der Couche und der Hi Table Manager kam später auch dazu, setzte sich auf einen Stuhl daneben. Neben meiner Couch sass ein Junge mit Brille. Brain sagte, es wäre sein Bruder. An einem Nachbartisch tanzte ein Ausländer. Er sagte mir zwar woher, ich verstand ihn aber nicht. Er tanzte mit einem Mädel etwas Abseits. Tanzen? Sah aus wie wenn er sie mit Klamotten rammeln würde.
Brain holte die Hühnchen, vorher sagte er: "Mister Joe, i come back. Nobody have to touch you here! Nobody have ask you for beer. If someone ask, tell my brother. Mister Joe can smoke here, nobody has to stop you" Dem war wirklich so. Ein Mädel fragte mich nach einer Zigarette, ich machte die schnell an, aber der Manager bliess ihr so den Marsch, das Sie direkt abdrehte. Ich beugte mich mit der Zigarette rüber, gab Sie der Kellnerin und zeigte die Richtung. das Mädel winkte ab und suchte das Weite. Das Mädel gegenüber fragte nach Bier. So stubste ich den Bruder. Der griff in seine Tasche zog paar Scheine.
Der andere Ausländer baute massiv ab, so ging ich rüber und setzte meine Medizin ein. Damit kam er zwar wieder auf die Beine, das hielt aber nicht lange. Ein paar Bier später schlief er schon wieder. Ein Ausländer in dem Club schlafend? Ich ging wieder hin, seine Begleitung tupfte etwas Wasser in sein Gesicht. Ich schüttelte den mal durch und paar Backpfeifen. Dann kam er wieder zu sich. Ich fragte welches Hotel. "Astoria". War zwar nicht meine Sache, aber ich konnte den so nicht lassen. Klemmte Ihn auf meine Schultern. Sagte Brain er solle auf meine Tasche aufpassen und trug ihn die Treppe runter bis zum Ausgang. Ja, meine tägliche gym trug Früchte. Draussen war seine Begleitung schon bei mir und Brain mit meiner Tasche und meinen Bier in Redbulldose gefüllt. Das Mädel nahm ihn auf der einen Seite und ich auf der anderen Seite. Das Mädel von gegenüber, welches nicht sprechen konnte sagte noch bye bye. Eigentlich sagte Sie noch mehr, aber alle Wörter waren durcheinander. Eigentlich hab ich ihn gelaufen (getragen) Brain führte uns zu dem Hotel. War 2 Blocks weiter. Ein paar Etagen höher war ein großes Gitter mit Security. Brain fragte "this is your customer?" Das Tor ging auf und das Mädel brachte ihn weiter. Brain wurde zurecht stinksauer. Wird das Mädel nicht überprüft? - Nein, Sie hat Ihn ja gebracht. Wir haben Ihn auch gebracht, dürfen wir auch auf sein Zimmer? Nein. Wieso darf Sie dann? Die schauten sich an und konnten es selber nicht beantworten. Brain: "let this Muzungu talk to this Muzungu" "Ok" Ich fragte Ihn ob er die ID von seiner Begleitung gesehen hat. Ich glaub er hat keine Frage mehr verstanden, aber mehr konnten wir da auch nicht mehr tun. Brain brachte mich ans Hotel. Ob ich noch ein Mädel mitnehmen will? Es war 4:00 - zu spät.
Im Hotel gab ich Fransisca das Hähnchen, war leider schon kalt. Dazu reichte ich noch ein Glas Rotwein.
Nach oben Nach unten
Joe

avatar

Anzahl der Beiträge : 3106
Anmeldedatum : 17.02.10

BeitragThema: Re: Urlaub 2013 - Uganda   So Dez 01, 2013 1:04 am

Um 14 Uhr ging ich zur gym danach ins Hi Table bis 20 Uhr. Duffy heute wieder, es würden 20.000 in der Kasse fehlen. Ich half mit 15 aus, das war für das Wechselgeld. Ich rief Nicolas an, der wollte Montags noch etwas von mir. Er fragte wo ich wäre und kam später dann vorbei. Ich fragte Hannah ob wir abends in Hi Table gehen würden. Sie stimmte zu und ich reservierte einen Tisch. Wir treffen uns im Hotel. Nicolas ruft an, wo wir bleiben. Sind schon unterwegs. Aber zuerst zu Nandos. Verabschiede mich dort und diesmal fahren wir mit einem Taxi ins Hi Table. Nicolas hat Spaß an Pizza und die anderen auch. Hannah fragte noch wer die 5 essen würde. Die haben den Schlag nicht gehört. Duffy ist noch da und kriegt nun auch mal Pizza. Nimmt für Alice noch ein Stück mit. Am Tisch ist Nicolas, Owen, Brian - auch Ridchard mit Freundin und Freundin. Der Abend ist sehr schön. Shisha kommt.
Ich gebe der Securety Süßigkeiten aus meiner Tasche. Er zeigt auf die Freundin von Ridchards Freundin. Geht kurz zur Toilette. Ich tausche den Platz mit der Freundin. So sitzt die Security auch direkt neben Ihr. Ich greife hinter mich und meine Tasche ist weg. Ja, ich hätte Sie anbinden sollen, aber der ganze Tisch war voll und jeder schaute in meine Richtung. Auch die Kellner guckten in meine Richtung und die Security lief zusätzlich immer wieder vorbei. Zwar lungerten immer mal wieder welche hinter mir rum, konnten dort aber nicht schnell weg. Wer sich die Tasche unbemerkt gegriffen hat ist mir eine Rätzel. Fakt war aber, Sie war weg. Jetzt gingen tumaltartige Scenen los. Vermutungen, wer die Tasche hat, ob die nicht unter die Bank gerutscht war...
Brain sagte dann, wir sollten den Fall der Polizei melden. Owen rief noch mein Handy an, leider hörten wir nirgendwo ein Klingeln. So setzte sich der Pulk in Bewegung zur Polizeistation. Vorne weg die Security mit den Riesen Muskeln, der mit Bart, einer, der bei mir sass. Dieser hielt noch die Haribopackung in der Hand, gerade angebrochen und aus meiner Tasche gereicht. Owen, Brian, Ridchard mit Freundin und deren Freundin, Hannah und ich. Ich meine noch 1-2 von meinen Tisch gingen mit. Nun - wie das ganze zu Protokoll bringen.
Alle riefen irgendwie durcheinander, ich verstand kein eines Wort. An den Mienen konnte ich erkennen, das Hannah immer wütender wurde. Ich sagte Owen, er solle meine Rufnummer geben. Ich meine er rief auch noch mal an, der neue Besitzer nahm das Gespräch auch an, dannach war es ausgeschaltet. Also auch keine Ortung mehr möglich. Ich wurde übermütig, stellte mich ans Fenster und qualmte erstmal eine. Wahrscheinlich der erste Ausländer der das dort gemacht hat. Brainen kam zu mir und sagte, das die Leute das dort nicht mochten. Und? Die waren so beschäftigt mit den Durcheinander. Dazu qualmte ich hinter der offenen Fensterscheibe.
Ein Ende war nicht in Sicht und ich machte mich auf zur Toilette. Trabte schnell mal alleine durch das Polizeirevier. Ich kannte mich da ja auch aus. Rechts, einmal den Gang entlang, links und in der Mitte wo. Natürlich war dort alles ohne Licht und ob ich getroffen hab ...
Die Diskusionen waren alle recht Sinnlos und ich sagte das wir gehen. Hannah sagte, Sie müsse bleiben, weil Sie Verdächtig wäre. Nun stellte ich mich zwischen Sie und den Officer. Erzählte Ihn recht Deutlich, das dies wohl absoluter Unsinn sei. Vielleicht hab ich den auch mit meiner Bierfahne umgeblasen. Warum sollte Hannah meine Tasche klauen? Wertsachen waren dort Keine, was Sie wissen muste. Dazu war Sie zu der Zeit gar nich am Platz.
Ich sollte am nächsten Morgen wieder kommen und dann einen Fall eröffnen. Wozu? Wertsachen waren da keine, auch keine Chance das Handy zu orten oder sonst was. Hannah wollte ins Hotel und ich noch ein Bier trinken. So wütend habe ich mich selten erlebt. Lief dann zügig zurück an unseren Platz. Ob jemand im Weg stand oder nicht. Ich glaub ein paar flogen zur Seite. Dazu unser Platz besetzt und das Reserviert Schild entfernt. Ich sagte das ist mein Platz.
Ich muss sehr angespannt ausgesehen haben, die Leute verliesen den Platz. Da sass ich und wollte ein Bier. Bezahlen würde ich aber heute nix mehr. Ridchard holte eine Runde. Ich hatte den Tunnelblick nach Vorne. Vermisste meine Tasche doch sehr. Hannah sass hinter mir und heulte. Der Abend hatte so schön begonnen und das Ende sollte noch schlimmer werden.
Bier fertig - ich verabschiedete mich. Es war 4 oder 5 Uhr, keine Zeit mehr um angetrunken auf der Strasse zu laufen. Aber was sollte schon passieren. Paar Hundert Meter auf freier Strecke. Wir hangelten uns die schmale rotige Eisentreppe hinunter. Von oben rief es "Fuck Muzungu" Hannah anwortete. Ich sagte, nix sagen schnell gehen. Oben stand ein muskulöser großer Mann in Militärstyl. Nicolas hatte Ihn vorher gegrüßt und kannte Ihn wohl. Unten kam mir einer mit strammen Schritt engegen. Rechts hatte ich Hannah an der Hand. Mit schnellen Griff holte er mir mein Geld aus der Hemdtasche. Es dürfte so 10-20k Ugx gewesen sein 3-6€. Aber die Sache wurde Brenzlig und für mich nicht mehr überschaubar.
Hotel zwar in Sichtweite, aber der Weg doch zu gefährlich. Ich zog Hannah auf die Strasse und setzte Sie auf ein Boda. Der Muskelmann mit Militärdress stand plötzlich neben mir. Ich tat so als würde ich mich für seine Hilfe bedanken, setzte mich auf der Boda und sagte go go go ...
4000 ugx wollt der dann für die paar Meter. Das Gute war, ich kam an. Der Wachmann fragte was wäre, ich winkte aber einfach nur ab. "not ask me" Im Zimmer war erstmal Sammeln angesagt und orientieren, was überhaupt passiert war. Ich fragte Hannah ob ich etwas falsch gemacht hätte, Sie verneinte es. Ich schrieb noch Emails, schlafen klappte nicht. Nickte aber dann doch irgendwann weg. Krabbelte dann später am morgen zu Hannah ins Bett.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Urlaub 2013 - Uganda   

Nach oben Nach unten
 
Urlaub 2013 - Uganda
Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Ausgabe 20 - 06.01.2013

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Renaissance :: Öffentlicher Bereich :: Diplomatenecke-
Gehe zu: